Versteckte Potenziale: Wie kann ich mein Einfamilienhaus an meine neue Lebensphase anpassen?

Inhalt

Ist Ihr Einfamilienhaus zu gross für Sie geworden? Denken Sie über eine Anpassung Ihrer Wohnsituation nach? Möchten Sie ihr Haus fit für eine neue Lebensphase machen? In drei Kurzreferaten stellen wir Ihnen vor, wie Sie Ihr Haus umgestalten können und erklären, was es dabei zu beachten gibt. Zudem erzählt Familie Matter über ihre eigenen Erfahrungen bei der Umgestaltung ihres EFH in zwei separate Wohnungen. 

Der HEV Schweiz führt den Abend in Zusammenarbeit mit der Firma Rütter Soceco AG, sozioökonomische Forschung + Beratung in Rüschlikon durch (im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms NFP71).

Referenten

  • Mariette Beyeler, Architektin ETH: Das Weiterbau-Potenzial im Einfamilienhaus entdecken
  • Werner Hässig, dipl. Energieberater: Mit energetischen Sanierungen Synergien nutzen 
  • Lorenz Heim, Geschäftsführer Hypothekenzentrum: Finanzierungsaspekte beim Weiterbauen und Sanieren
  • Heinz Rütter, Rütter Soceco AG: Einführung und Moderation

Zielpublikum

Hauseigentümer, die ihr Haus als zu gross empfinden und/oder über eine Veränderung der Wohnsituation nachdenken. 

Bedingungen

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Die Anmeldungen werden nach ihrem Eintreffen berücksichtigt. Anmeldeschluss ist 10 Tage vor Kursbeginn (spätere Anmeldungen werden nur bei entsprechenden Platzverhältnissen noch berücksichtigt). Annullierungen vor Anmeldeschluss sind ohne Kostenfolge. Im übrigen gilt das Reglement über die Rückerstattung von Kursgeldern des HEV Schweiz.

Kurs-Informationen

Di, 15.05.2018, HEV Institut,  Zürich

Uhrzeit: 17.30 – 20.30 Uhr

Kosten

Mitglieder

20.- Franken pro Person

Nicht-Mitglieder

30.- Franken pro Person