• Personelle Rochaden beim HEV Luzern

Personelle Rochaden beim HEV Luzern

22.07.2021

Der Baufachmann Pirmin Manetsch, Emmen, und die Juristin Aline Marty, Geuensee, sind neu im Vorstand des Hauseigentümerverbandes HEV Kanton Luzern. Die Generalversammlung wählte zudem Walter Stucki, Emmen, als Ehrenmitglied.

Der Hauseigentümerverband HEV Kanton Luzern musste auch dieses Jahr die Generalversammlung schriftlich durchführen, weil an einer physischen GV jeweils mehrere hundert Personen teilnehmen.

 

Gesamterneuerungswahlen

Der Vorstand war für die Amtsperiode 2021 bis 2025 neu zu bestellen. Aus dem neunköpfigen Leitungsgremium sind der Jurist Thomas Baumeler, Willisau, nach acht Jahren und der frühere FDP-Kantonsrat Walter Stucki, Emmen, nach 28 Jahren zurückgetreten. Für sie wurden neu gewählt:

  • Pirmin Manetsch, Emmen, Betriebswirtschafter/Bauleiter, Inhaber der MPM Manetsch GmbH Emmen.

  • Aline Marty, Geuensee, Rechtsanwältin und Notarin bei Frank Advokatur und Notariat Sursee.

 

Sieben Mitglieder und Präsident bestätigt 

Die schriftliche Generalversammlung hat die wiederkandidierenden Vorstandsmitglieder für weitere vier Jahre bestätigt:

  • Kurt Bischof, Hochdorf, Ressort Kommunikation und Events.

  • Armin Hartmann, Schlierbach, Kantonsrat, Ressort Präsidium.

  • Gianmarco Helfenstein, Luzern, Ressort Mitglieder.

  • Damian Hunkeler, Luzern, Kantonsrat, Ressort Politik.

  • Markus Mächler, Luzern, Vizepräsident, Ressort Energie.

  • Pius Müller, Schenkon, Kantonsrat, Ressort Bau.

  • Rosy Schmid, Hildisrieden, Kantonsrätin, Ressort Finanzen und Personal.

Als Präsident ist Kantonsrat Armin Hartmann, Schlierbach von den Mitgliedern klar bestätigt worden.

 

Walter Stucki hat gekämpft

Auf Antrag des Vorstandes haben die Mitglieder den zurückgetretenen Walter Stucki, Emmen, zum Ehrenmitglied ernannt. Walter Stucki gehörte dem Vorstand während der eindrücklichen Dauer von 28 Jahren an und hat sich mit Herzblut für das Wohneigentum eingesetzt. Mit stoischer Beharrlichkeit hat er als früherer Kantonsrat beispielsweise für die Abschaffung der Liegenschaftssteuer gekämpft und sich schliesslich an vorderster Front für die erfolgreiche Volksinitiative eingesetzt. Er leitete als Ressortchef Politik die überparteiliche kantonsrätliche Gruppe und hat bei vielen Abstimmungskampagnen mitgewirkt. Das Ressort Politik übernimmt neu Kantonsrat Damian Hunkeler.

 

Dienstleister und Sprachrohr

Auch die Sachgeschäfte wurden mit nahezu 100 Prozent Zustimmung genehmigt. Im Jahresbericht stellte der Vorstand fest, dass der Wunsch nach Wohnen in den eigenen vier Wänden durch Corona noch stärker geworden ist.

„Die grosse Teilnahme an der schriftlichen GV zeigte die hohe Identifikation der Mitglieder mit unserem Verband als Dienstleister und Sprachrohr für das Eigentum“, kommentiert dazu Präsident Armin Hartmann.